Let’s go on an adventure...
Let’s go on an adventure...
Cart 0

Krasse Misshandlung bei einem renommierten Autohändler


Stefan, 21, aus Deutschland, hält sich für einen ganz normalen Kerl. Er hat einen guten Job, bezahlt seine Rechnungen,
geht mit seinem Hund spazieren und ist ein großer Liebhaber von Autos. Als er sich entschied, zu einem Autohändler zu gehen, nur um einen Blick darauf zu werfen, können Sie seine Gefühle verstehen, als er rausgeschmissen wurde, weil er "zu arm" war. Aber was er am nächsten Tag tat, wird Sie sprachlos machen.
Am vergangenen Samstag ging Stefan zu einemLuxus-Autohaus, was er einmal pro Monat "nur zum Anschauen" macht, sagt er. Er erklärt: "Ich bekomme meine Liebe zu Autos von meinem Vater. Er brachte mich jedes Wochenende zu einem anderen Händler mit. Ich störe niemanden, stelle keine Fragen und frage nach keiner Probefahrt. Ich weiß, dass ich mir diese Autos nicht leisten kann, also lasse ich die Verkäufer mit den tatsächlichen Kunden sprechen." Aber da geht es durcheinander...
 Stefan sagte: "Ich war mit meinen Gedanken beschäftigt, als eine leitende Verkäuferin auf mich zukam und ohne mich zu grüßen fragte, ob ich mir die Kaution eines dieser Autos leisten könnte. Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag oder etwas störte sie, aber das ist keine Entschuldigung.” Ich war verblüfft und wusste nicht, was ich sagen sollte. Dann rief die Verkäuferin einen Sicherheitsmann her und sagte ihm: "Er kauft nichts, er ist zu arm", und fing an zu lachen. Ich wurde gezwungen das Autohaus zu verlassen und war nicht willkommen zurück.
Gefällt Ihnen die Geschichte? Dann besuchen Sie unseren Webstore, um einen neuen Preis für Complete Auto Survival Kit zu bekommen. Die Anzahl ist begrenzt!
 
 
Aber es ist nicht das Ende der Geschichte.
Der Kerl rannte davon und war so wütend, dass er nur an Rache denken konnte. Aber wie? Ihm war klar, dass er für ein solches Auto zu arm war. In diesem Moment rief sein Vater an und Stefan erzählte ihm, was passiert war. Der weise Mann beruhigte ihn und sagte, dass alles in Ordnung werde.
Stefans Vater hatte viele Freunde, also bat er einen von ihnen, ihm für einen Tag ein teures und prestigeträchtiges Auto zu leihen. Am nächsten Tag nahm Stefan das Auto, fuhr zu diesem Händler und parkte direkt vor dem Eingang. Die unhöfliche Verkäuferin ging zusammen mit dem Sicherheitsmann hinaus und sagte, dass es nicht der richtige Ort zum Parken sei. Stellen Sie sich ihren Schock vor, als der junge Mann die Tür öffnete und sagte: "Sie haben mich aus Ihrem Autohaus  rausgeschmissen, also bin ich zu einem anderen gegangen, wo ich richtig behandelt wurde und dieses schöne Auto gekauft habe. Sie haben Ihren Kunden und Ihre Provisionen verloren!" Er schloss die Tür und fuhr davon…
Obwohl es nicht wahr war, fühlte sich Stefan zufrieden und war sicher, dass er der unhöflichen Verkäuferin eine gute Lektion erteilt hatte. Was denken Sie? Bitte teilen Sie Ihre Meinungen in Kommentaren mit!

Older Post Newer Post