Let’s go on an adventure...
Let’s go on an adventure...
Cart 0

Eine weise Frau erfüllt den letzten Willen ihres gierigen Mannes

Doris Hohl war immer eine liebende und unterstützende Ehefrau für ihren Mann gewesen, aber als sie über seinen letzten Willen erfuhr, war sie einfach schockiert – er wollte mit all seinem Geld begraben werden. Natürlich wollte sie seinen letzten Wunsch erfüllen, aber zur gleichen Zeit wollte sie nicht bis zum Ende ihres Lebens mittellos bleiben. Bald fiel ihr eine listige Lösung der Situation ein…
Sein ganzes Leben lang hatte Karl Hohl, ein 84-jähriger Rentner aus Heidelberg, schwer gearbeitet. Da er sehr sparsam war, legte er jeden Cent auf sein Konto, und als er für seine Familie oder für sich selbst etwa Geld ausgeben musste, konnte er kaum die benötigte Summe geben. Deshalb wurde der Mann bald zu einem echten Geizhals, und alle Leute von seiner Umgebung beschrieben ihn als eine gierige Person. Doris Hohl liebte aber seine beste Seite mit dem ganzen Herzen; sie war eine gute Frau für 52 Jahre. Sie gab doch zu, es war oft unmöglich, mit so einem gierigen Menschen zu leben.
“Eines Tages, während eines gewöhnlichen Spaziergangs im Park, fand Karl eine 10-Euro Banknote. Es schien der beste Tag seines Lebens zu sein – er sprach nur über seinen Fund. Er tat, als ob er eine Million gewonnen hätte.
“Als er dabei war, etwas zu kaufen, fragte er immer zuerst nach einem Rabatt oder freie Lieferung oder noch etwas Ähnliches.”
“Zweifellos, war sein Lieblingswort `FREI`. Er versuchte immer mindestens einen Cent pro jeden Deal zu sparen. Um das zu schaffen, verbrachte er Stunden im Keller und schnitt Coupons aus”, sagt Doris.
“Zuerst gefiel mir diese ökonomische Eigenschaft von meinem Mann, aber später wurde sie zu einer echten Obsession mit keiner vernünftigen Erklärung, ich war einfach wütend. Geld war das Einzige, was wir besprochen haben,” setzte Doris ihre Geschichte fort.
Als Karl seinen letzten Willen ankündigte, konnte Doris keine Worte finden, sie wusste nicht, was sie tun sollte. Einerseits wollte sie den letzten Willen ihres Ehemannes erfüllen, andererseits hatte sie keinen Wunsch, Bankrott zu gehen. So entschied die kluge Frau unbedingt eine Lösung des Problems zu finden.
Als die Zeit kam, legte sie alles Geld, das sie hatten, auf ihr privates Konto. Was ist denn weiter passiert? Sie schrieb ihm einen Scheck! So schlug sie zwei Fliegen mit einer Klappe – Doris geling es nicht nur den Willen ihres Mannes zu befriedigen, sondern auch ziemlich gut finanziell gestellt zu bleiben. Ist es doch nicht genial? 
“Ich habe versprochen den letzten Wunsch meines geliebten Mannes zu erfüllen. Ich bin eine gute Christin und ich kann nicht lügen. Ich habe ihm versprochen, das Geld in den Sarg mit ihm hinzulegen und ich habe so getan,” sagte die Frau. “Er sagte, er wollte sein Geld mitnehmen, aber er sagte nie, wie er das tun wollte. So legte ich das Geld auf mein Konto und schrieb ihm einen Scheck! Und wer kann mir anlasten, dass ich den letzten Wunsch meines Mannes nicht befriedigt habe? ”
Hier bei Extrem Discover sind wir von Ideenreichtum von Doris beeindruckt und senden ihr ein Geschenk! Hoffentlich freut sie sich darüber!
Teilen Sie uns, was sie von dieser Geschichte halten – War es eine richtige Entscheidung? War es eine gute Idee, einen Scheck statt des echten Geldes hineinzulegen?

Older Post Newer Post